Shopping in Berlin: Tauentzienstraße

Quelle: Wikimedia Commons, A.Savin
Quelle: Wikimedia Commons, A.Savin

Einkaufsmeilen gibt es in Berlin viele. Eine der bekanntesten ist sicherlich die Tauentzienstraße im Stadtteil Charlottenburg/Schöneberg, die sich zwischen dem Breitscheidplatz und Wittenbergplatz erstreckt und direkt an den Kurfürstendamm anschließt. Neben weltbekannten Kaufhäusern wie dem Kaufhaus des Westens (kurz KaDeWe) und dem Europa Center hat die Tauentzienstraße noch viel mehr zu bieten. Gerade in den letzten ein, zwei Jahren hat sich hier viel getan und neue Shops von „Pull & Bear“, „Forever 21“ und „Top Shop“ lassen das Herz der Fashionistas schneller schlagen.

 

Wie komme ich hin?

Auf jeden Fall mit öffentlichen Verkehrsmitteln! Parkplätze sind Mangelware und sehr teuer. Wer nicht auf’s Auto verzichten kann fährt am besten in eins der Parkhäuser, in den Nebenstraßen (z.B. Contipark Parkgaragen, Nürnberger Straße 5 oder APCOA Parkhaus Passauer Straße 10).

Mit der U-Bahn:
U1, U2, U3 bis Wittenbergplatz
U1, U2 bis Kurfürstenstraße
Oder wer noch ein Stück vom KuDamm mitnehmen möchte fährt mit der U1 bis Uhlandstraße und zieht von dort aus los.

Mit der S-Bahn:
S5, S7, S46, S75 bis Zoologischer Garten und von dort dann zu Fuß über die Hardenbergstraße (wo gerade Bikin Berlin entsteht) und vorbei an der Berliner Gedächtniskirche.

Anfahrt Tauentzienstrasse
Quelle: Google Maps

 

Wann kann ich shoppen?

Die Öffnungszeiten der einzelnen Läden können variieren. Die meisten Shops haben Montag bis Samstag von 10:00 und 20:00 Uhr geöffnet. Also gar nicht mal so lange. Mir ist es auch schon passiert, dass ich im festen Glauben „Hey, das ist Berlin, da kannste bis zehn Uhr abends shoppen“ abends vor verschlossenen Türen stand.
Auf der Tauentzienstraße ist immer viel los. Am besten unter der Woche kommen und den Massenanstrum am Wochenende vermeiden.

 

Welche Shops gibt es?

Die Tauentzienstraße ist eine der teuersten Lagen in Deutschland, demnach findet man hier fast ausschließlich große Brands und Kaufhäuser. Hier ein Auszug der bekanntesten und wichtigsten (natürlich rein objektiv) Läden ohne Anspruch auf Vollständigkeit und in beliebiger Reihenfolge:

  • KaDeWe, Tauentzienstraße 21-24
    Im bekanntesten Department Store Deutschlands sind sämtliche Luxuslabels vertreten. Mit 60.000 Quadratmetern ist das KaDeWe das größte Kaufhaus des europäischen Kontinents.
  • Top Shop, im KaDeWe
    Anfang September 2013 eröffnete das britische Label Top Shop seine ersten Verkaufsflächen in Deutschland. Eine davon im Berliner KaDeWe. Die Auswahl ist noch überschaubar und nicht vergleichbar mit „richtigen“ Top Shop Läden. Immerhin, ein Anfang ist gemacht und es gibt kaum ein Modeblog, das nicht über die Eröffnung berichtet hat.
  • Hallhuber, Tauentzienstraße 18a
    Stilsichere Mode verteilt auf zwei Etage
  • Levis Store, Tauentzienstraße 17
    Rustikales Ambiente für die traditionsreiche US-Jeansmarke
  • Peek & Cloppenburg, Tauentzienstraße 19
    Die Düsseldorfer Kaufhauskette hat sich hier auf ganzen sechs Etagen ausgebreitet. Übrigens: In der Weihnachtszeit ist der riesige Weihnachtsbaum ein echtes Highlight.
  • Bershka, Tauentzienstraße 14
    Seit August 2013 präsentiert sich das Label der spanischen Inditex-Gruppe (u.s. Zara) nun auch in Berlin. Zielgruppe ist eher ein jüngeres Publikum, ein Besuch lohnt sich aber in jedem Fall.
  • Pull & Bear, Tauentzienstraße 13
    Gehört ebenfalls zur Inditex-Gruppe und eröffnete im Juni 2013 die Türen zum zweistöckigen Laden.
  • Nike Town, Tauentzienstraße 7 (nicht mehr geöffnet!)
    Außerhalb der USA gibt es Nike Town nur in London und in Berlin. Das ist leider Geschichte. Der Berliner Store ist inzwischen geschlossen. Im Frühjahr 2014 wird sich dort der japanische Gigant Uniqulo ausbreiten.
    Sportlich wird’s auch bei Puma und im Adidas Performance Store (Tauentzienstraße 13 und 15).
  • Esprit, Tauentzienstraße 15
    Groß und aufgeräumt. Ideal um entspannt ein paar Basics zu shoppen.
  • Forever21, Tauentzienstraße 13
    Sehnsüchtig erwartet und auf sämtlichen Blogs gefeiert, eröffnete im Sommer 2013 endlich der erste Shop der kalifornischen Kette in Deutschland. Typisch amerikanisch: Mit 3000m² Verkaufsfläche ist der Laden einfach nur r-i-e-s-i-g!
  • Natürlich gibt es noch jede Menge anderer Shops, u.a. Vero Moda, Zara, Mango, Leiser, Quiksilver, Benetton, Fossil, Görtz, Desigual, Karstadt, H&M, …

Eine gute Übersicht gibt der Shopping Guide Berlin, den man hier als pdf herunterladen kann.

Shopping Guide Tauentzienstrasse

 

Was darf ich nicht verpassen?

Berlin Besucher sollten sich einen Abstecher in die Feinkostabteilung des KaDeWe nicht entgehen lassen. Hier heißt es „Sehe und Gesehen“ werden, also warum nicht einfach mal an der Bar zwischen gut betuchten Berliner ein Gläschen Champagner trinken und auf den Shoppingtag anstoßen?

Unisex Outlet 728x90