„Socken sind DAS neue Accessoire“

Vor kurzem habe ich mit meinem Freund noch Witze darüber gemacht, dass wir doch wohl bitte noch nicht soweit sind, dass wir uns Socken zu Weihnachten schenken. Da war für mich klar: Ich schenke ihm auf jeden Fall Socken zu Weihnachten. Natürlich nicht nur, sondern mehr als spaßiges Zusatzgeschenk. Da passt es perfekt, dass in der Münzstraße derzeit ein Pop Up Store von Happy Socks seine Türe geöffnet hat. Dort habe ich nicht nur gelernt, dass es echt witzige und schöne Socken zugleich gibt, sondern auch, dass Socken anscheinend DAS neue Accessoire sind.

Happy SocksNaja, letzteres muss die Verkäuferin wahrscheinlich sagen, denn es ist sicherlich nicht so einfach, die Leute (oder soll ich besser sagen „die Deutschen“) davon zu überzeugen, dass man auch um seine Socken Gedanken machen soll. Ich trage schon seit langem ausgefallene Socken. Mal mit Muster, mal mit Figuren, mal bunt, mal schlicht. Und schon oft wurde ich darauf angesprochen, z.B. von meiner kleinen Nichte, die meine Socken mit den pinken Eulen darauf richtig gut findet… Und ich bin der festen Meinung, dass Ringelsocken Glück bringen. Da bin ich wirklich abergläubisch und achte darauf, wenn ich einen wichtigen oder besonderen Termin vor mir habe.
Ich erinnere mich auch noch an eine eher peinliche Situation am Kölner Flughafen, als ich von einem beruflichen Termin zurück nach Berlin wollte. Ich war – dem Anlass entsprechend – sehr business-like in Kostüm gekleidet und musste dann allerdings an der Kontrolle meine Stiefel ausziehen. Zum Vorschein kamen meine knallbunten Snoopy-Socken. In Kombination zur grau-schwarzen Business-Kluft. Ganz klar, dass sich der ein oder andere dort ein Schmunzeln nicht verkneifen konnte.

Aber zurück zu Happy Socks. Allein der Name gefällt mir und die Tatsache, dass das Unternehmen aus Schweden kommt auch:

Alles begann unter dem bewölkten Aprilhimmel eines typisch schwedischen Frühlingstags im Jahre 2008. Die Vision: einen alltäglichen Gegenstand in ein farbenfrohes Designerstück zu verwandeln und Freude zu verbreiten. Ein wahrer Standard von außerordentlicher Qualität, Handwerk und Kreativität. Ein Konzept, perfektioniert durch die Happy Socks Gründer, zuletzt gesehen in einer 400 Jahre alten, quietschroten Hütte umgeben von Kirschbäumen und Beerenbüschen in einem Park mitten in Stockholm.

Im Pop Up Store bin ich dann auch fündig geworden und habe statt wie geplant zwei Paar Socken gleich drei gekauft. Ab drei gibt’s nämlich eine Geschenkbox dazu. Clever!

Hier das offizielle Happy Socks Statement zum Thema Socken und Mode bzw. „Modesocken“:

Modesocken unterscheiden sich von traditionellen Socken (schwarz, grau oder blau), indem sie einen kreativeren Look ausstrahlen, mit zum Beispiel karierten oder gestreiften Mustern. Sie können zu Sneakers, Turnschuhen und neuerdings auch zu Anzugsschuhen getragen werden. Modesocken passen aber auch gut für zu Hause, als Farbfleck zu Jeans und T-Shirt.

In diesem Sinne: Happy Holidays with Happy Socks!

Unisex Outlet 728x90

Warning: A non-numeric value encountered in /www/htdocs/w00ff868/wp-content/themes/ionMag/includes/wp_booster/td_block.php on line 1009